Ein Kamin aus dem WorlWideWeb bringt Wohlfühlklima

April 11th, 2014 von admin

Die meisten Menschen fühlen sich gleich wohl und heimisch, sobald ein Feuer in einem Kamin brennt. Aus diesem Grunde stehen Kamine ganz oben auf der Wunschliste von Bauherren. Allerdings gibt es die unterschiedlichsten Modelle, die alle ihre gewissen Vorzüge haben, aus diesem Grunde sollte man sich vorab immer gut und ausführlich informieren.

Kamine sind nicht nur in unterschiedlichem Aussehen zu bekommen, ebenso verschiedenen können auch die Funktionen sein. Zum einen ist es natürlich ganz besonders gemütlich, wenn ein schönes Kaminfeuer im Wohnzimmer brennt. So kann dieses gleichzeitig auch warmgehalten werden. Zum anderen ist es ebenfalls möglich, den Kamin an die Warmwasserbereitung anzuschließen. Auch kann das komplette Haus so warmgehalten werden. Natürlich ist das aller Wichtigste, das ein Kamin einen geeigneten Abzug hat. Dieser sollte in Form eines Schornsteins vorhanden sein.

Zwar gibt es Kamine, wie zum Beispiel einen Bioethanol-Kamin, der auch ohne Abzug auskommt, doch nach gesetzlichen Bestimmungen gelten diese nicht als Kamin, da sie keinen Rauch entwickeln. Für die Abnahme des Schornsteins ist der Schornsteinfeger zuständig. Dieser erklärt zudem ganz genau, wie der Abzug aussehen muss.

Ethanolkamine


Der ideale Einsatz für den Kamin

Wer einen Heizkamin errichten möchte, der benötigt einen Kamineinsatz. Dieser ist ein Raumheizer für Stückholz. Hergestellt werden die Kamineinsätze in standardisierten Größen. Verkleidet werden diese mit einem hitzebeständigen Material. Aus Guss oder Stahl besteht der Korpus dieses Einsatzes. Eine Glasscheibe, die feuerbeständig ist, wird in die Kamintüre eingebaut. Das Design jedoch kann vom Bauherrn bestimmt werden. Viele unterschiedliche Kamineinsätze, Kaminbausätze und Kaminöfen sind beispielsweise bei MBFire.com erhältlich. Jedoch bietet MBFire.com auch einiges an Zubehör und Accessoires.

Die unterschiedlichen Arten der Kamine
Bei der großen Auswahl der unterschiedlichen Kamine fällt die Wahl oft schwer. So muss man sich beispielsweise entscheiden zwischen:

  • Einem Kamin als Heizsystem
  • Einem gläsernen Kamin
  • Einem dänischen Kamin
  • Einem Pelletofen
  • Einem Gaskamin oder
  • Einem Kachelofen

Kamineinsätze in L-Form
Natürlich ist es klar, dass die Gemütlichkeit steigt, je mehr man von dem Feuer sieht. Aus diesem Grunde ist ein Kamin, der eine große Glasfläche hat, oft sehr viel beliebter als ein Kamin, der lediglich durch ein kleines Glasloch glänzt. Erhältlich sind auch Kamine, die an drei Seiten mit Glas ausgestattet sind. Dieser bringt ein ganz besonders wohliges Gefühl in jeden Raum.

Eine Weiterentwicklung des ganz klassischen Ofens findet man im dänischen Kamin. Dieser wurde im Laufe der Jahre zu einem sehr beliebten Klassiker. Das große Sichtfenster bringt eine wundervolle Gemütlichkeit in jedes Zuhause. Zudem sind viele dieser Modelle mit einer modernen Technik ausgestattet. Zu dieser gehören beispielsweise selbstschließende Türen. Da diese Kaminart nicht fest verbaut ist, kann er auch bei einem eventuell nötigen Umzug mitgenommen werden. Doch kann durch einen Kamin auch das ganze Haus erwärmt werden, nicht nur einzelne Räume.

Um den Kamin als Heizsystem zu nutzen, müssen jedoch sowohl besondere Leitungen als auch Rohre angebracht werden. Ein Pelletkamin ist vor allem für Energiesparhäuser geeignet. Befeuert wird dieser, wie der Name schon sagt, mit Pellets. Hergestellt werden diese aus beispielsweise Sägemehl. Um herauszufinden, welcher Kamin am besten für welches Haus geeignet ist, sollte man sich am besten ausführlich beim Fachhändler erkundigen. Dieser steht stets für alle offenen Fragen zur Verfügung.

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.